Der Biohof Gir Grond liegt am oberen Dorfrand von Lumbrein auf 1400 m.ü.M im Val Lumnezia. Bewirtschaftet wird der Hof nach den Richtlinien von Bio Suisse. Unsere Herde umfasst 22 Mutterkühe zur Produktion von Kalb- und Jungrindfleisch. Die Wiesen werden ausschließlich für den Futterbau genutzt. Mit den Futtererzeugninssen des Sommers werden unsere Tiere den Winter durch versorgt. Von Frühling bis im Herbst leben unsere Kühe und Kälber im Freien. Den Sommer verbringen sie auf der nahegelegenen Alp in Lumbrein. 
Die Kälber ernähren sich von Milch und hofeigenem Futter.
Haben die Kälber ihre Schlachtreife mit 8-10 Monaten erreicht, werden sie in der Genossenschaft Metzgerei Safiental geschlachtet und zu küchenfertigem Jungrindfleisch verarbeitet. 
Alle Kälber, die wir nicht direktvermarkten, gehen in den Biofleischkanal, der hauptsächlich die Gastronomie beliefert.


Der Hausgarten versorgt uns durch den Sommer mit frischem Gemüse und ist vor allem das Hobby von Christina.

Im kleinen Selbstbedienungshüttli neben dem Haus verkaufen wir unsere Produkte.